Edelwicken: Aussaat, Pflege und Sorten


Wie man Lathyrus odoratus im Garten und auf dem Balkon züchtet

Überblick über Erbsen

Eine durchbrochene graugrüne Wand mit einer Wolke aus bunten Motten. Das sind süße Erbsen.

Wenn jetzt alle versuchen, ihre Gärten mit Metallgittern zu umzäunen, haben süße Erbsen ihren Platz im Garten gefunden - sie klettern auf die Maschen und klammern sich mit ihren Antennen daran. Hier zeigt er alle seine Reize. Die Blüten sind exquisit geformt und sehen oft aus wie entzückende Schmetterlinge.

Ihre Farben sind sehr unterschiedlich - von Weiß und Creme bis Rosa in verschiedenen Farbtönen, vom zartesten Blau bis zu dunklem Purpur und Kastanienbraun. Sie haben einen subtilen Geruch. Jede Sorte hat ihren eigenen Aroma und ihre eigene Blütenfarbe. Erbsen blühen von Juli bis Frost.


Edelwicken oder duftender Rang Ist ein jährliches Kraut der Hülsenfruchtfamilie. Sein Ursprung ist unbekannt. Sizilien gilt als Heimat, da diese Pflanze im 17. Jahrhundert aus Sizilien nach England gebracht wurde. Edelwickenblüten waren lange Zeit äußerlich von geringem Interesse. Ende des 19. Jahrhunderts wurden jedoch im Dickicht der Edelwicken großblumige Mutanten entdeckt.

Mit dieser außergewöhnlichen Blume legten sie den Grundstein für die Zuchtarbeit. Die Richtung der Selektion war in der Richtung, die Größe der Blume zu vergrößern, die Angenehmheit des Aromas zu verbessern, und es wurde auch die Suche nach Kombinationen von Farbe und Form der Blütenblätter durchgeführt. Bis heute wurden mehr als 10.000 Sorten hergestellt, von denen ein Dutzend und eine halbe auf unserem Markt zu finden sind. Die Pflanzenhöhe liegt je nach Sorte zwischen 30 und 250 cm.

Die große Vielfalt im Reich der süßen Erbsen ermöglicht es Ihnen, sie in verschiedenen Blumenbeeten zu züchten. Sie schmücken Wände, Pavillons, Pergolen, Veranden. Niedrige Sorten werden auf Beeten und in Mischgrenzen gepflanzt, die kleinsten Pflanzen fühlen sich auf dem Balkon oder in einem Blumentopf wohl. Edelwicken werden auch zum Schneiden in offenem und geschütztem Boden angebaut. Hier werden Sorten mit einer großen Stiellänge von bis zu 50 cm bewertet.

Sie machen sehr schöne Blumensträuße, zart und ungewöhnlich, auch für Hochzeiten geeignet. Und das trotz der Tatsache, dass in der "Sprache der Blumen" die symbolische Bedeutung von Erbsen "Ich glaube dir nicht" ist! Für ein Bouquet geschnittene Blumen reagieren sehr empfindlich auf Austrocknung. Sie müssen das Wasser in der Vase wechseln, in der sie häufiger stehen. Die Blüten reagieren empfindlich auf Ethylen, daher sollten sie nicht in der Nähe einer Vase mit reifen Früchten aufgestellt werden.

Edelwicke ist eine lichtliebende und kältebeständige Pflanze. Sämlinge vertragen Fröste bis zu -5 ° C und gehärtete Sämlinge bis zu –3 ... –4 ° C. Erbsen blühen reichlich in kühlen und sogar kalten regnerischen Sommern. Bei heißem Wetter muss das Pflanzen kräftig gewässert werden, sonst werden die Blüten kleiner und die Blüte kann ganz aufhören. Und im Allgemeinen fallen in einem heißen, trockenen Sommer die Knospen oft ab und die Blüten sehen unattraktiv aus. Übermäßige Feuchtigkeit im Boden ist noch schädlicher: Pflanzen wachsen schlecht und können sterben.

Agrartechnologie für süße Erbsen

Aussaat
Edelwicken werden durch Samen vermehrt. Sie können direkt in den Boden gesät werden, sobald sich der Boden erwärmt. Dies geschieht normalerweise Anfang Mai, werfen Sie 2-3 Samen pro Loch.

In diesem Fall blüht es jedoch spät - nur im August, da seine Vegetationsperiode ziemlich lang ist - 50 bis 80 Tage. Daher ist es besser, süße Erbsen durch Sämlinge zu züchten. Die Samen werden Ende März - Anfang April in Töpfen gesät, 2-3 Samen pro Topf. Wenn die Samen Ihre eigenen sind und ihre gute Keimung garantiert ist, können Sie einen Samen pro Topf oder Glas säen. Vor der Aussaat müssen die Samen mit heißem Wasser (bis zu 60 ° C) gegossen und einen Tag lang stehen gelassen werden.

Lassen Sie dann das Wasser ab, decken Sie den Behälter mit Samen mit einem Deckel oder einer Folie ab, damit diese nass sind und gleichzeitig nicht ohne Luft ersticken. Sie müssen sie so halten, bis sie beißen. Versuchen Sie dann vorsichtig, die Triebe nicht zu brechen, und pflanzen Sie sie bis zu einer Tiefe von 2 bis 2,5 cm in den Boden. Sie können säen, ohne darauf zu warten, dass die Samen schlüpfen. Die Sprossen erscheinen in wenigen Tagen.

Sie können zwei Wochen lang Setzlinge erwarten. Es ist in Ordnung. Wenn die Samen vollständig frisch sind, werden sie 2 Stunden lang eingeweicht oder sie werden möglicherweise überhaupt nicht eingeweicht. Bei der Aussaat müssen Sie auf den Säuregehalt des Substrats achten, in dem die Aussaat erfolgt: Es darf nicht sauer sein. In einem sauren Substrat wachsen die Sämlinge trotz guter Pflege extrem langsam.

Wenn die Pflanzen eine Höhe von 5 bis 7 cm erreichen, müssen große Sorten eine Stütze bilden, an der sie sich festhalten können, um nicht zu fallen. In einer Höhe von 10 cm sollen Pflanzen eingeklemmt werden, damit sie sich besser verzweigen.

Mitte Mai werden Erbsen nach dem Aushärten an einem festen Ort gepflanzt. Sie tun dies sorgfältig und versuchen, den irdenen Klumpen nicht zu stören, denn wenn die Wurzeln beschädigt sind, ist es für Pflanzen schwierig, Wurzeln zu schlagen, und sie können sogar sterben. Selbst mit einem intakten Knoten überleben sie die Transplantation zwei Wochen lang und stoppen ihr Wachstum während dieser Zeit.

Trotzdem blühen Pflanzen, die durch Sämlinge wachsen, früher als wenn sie direkt in den Boden gesät werden. Bei fester Pflanzung beträgt der Abstand zwischen zwei Pflanzen je nach Sorte 20-40 cm. Hohe Sorten, die beim Wachsen große Mengen einnehmen, werden so gepflanzt, dass 1 m? entfielen vier Pflanzen.

Ort und Boden
Edelwicken benötigen einen windgeschützten, sonnigen Ort, nur sehr leichte Schattierungen sind zulässig. Er bevorzugt mäßige Luft- und Bodenfeuchtigkeit. Es blüht gut, wenn der Boden fruchtbar, atmungsaktiv und tief kultiviert ist - zumindest auf dem Bajonett einer Schaufel. Es ist besser, leichte, neutrale Böden zu wählen - pH = 7,0–7,5. Auf sauren und schweren Tonböden ist das Aussehen der Pflanze unattraktiv. Fügen Sie dem Boden vor dem Pflanzen keinen frischen Mist hinzu. In diesem Fall werden der Pflanze Pilzkrankheiten zur Verfügung gestellt.

Es ist besser, einen Ort zu wählen, an dem im Herbst süße Erbsen gepflanzt werden können. Sie bringen einen halben Eimer Kompost oder Humus, Superphosphat, Kaliumsalz zum Graben. Bei Bedarf wird der Boden gekalkt.


Pflege
Bei trockenem Bratwetter ist eine regelmäßige Bewässerung erforderlich. Gießen Sie die Pflanzen in einem Abstand von 20 cm um den Stiel, damit sich der Boden in der Nähe nicht verdichtet. Achten Sie nach dem Gießen darauf, den Boden zu lockern.

Während der Zeit des aktiven Wachstums werden Erbsensämlinge mit organischen (Huhn oder Kuh) oder Stickstoffdüngern (Harnstoff, Ammoniumnitrat) gefüttert. Vor der Blüte geben sie ein Top-Dressing mit vollem Mineraldünger. Die allerersten Knospen werden entfernt. Ein sehr wichtiger Punkt bei der Pflege ist das regelmäßige Entfernen von welken Blüten, damit die Blüte nicht aufhört. Ein paar Bohnen Ihrer Lieblingssorten können dann für Samen übrig bleiben.

Damit diese Duftwolken mit ihrer Schönheit in Erstaunen versetzen, müssen Sie sie auf Stützen legen - ein Gitter, Lamellen oder etwas anderes, an dem sie sich mit ihren starken Antennen festhalten könnten. Die Stütze muss zwei Wochen nach dem Auflaufen der Sämlinge oder dem Pflanzen der Sämlinge platziert werden, damit die Stängel nicht zu Boden fallen. Pflanzen müssen entlang des Gitters geführt werden, wenn sie in die von uns benötigte Richtung wachsen. Sie folgen pflichtbewusst den angegebenen Anweisungen.

Im Herbst, wenn alles geblüht hat und eine Wand aus trägen Stielen übrig bleibt, müssen Sie alles in einem Komposthaufen entfernen oder es, zerkleinern, in den Betten unter Gemüse vergraben.

Sorten und Gruppen von Erbsen

Die Sorten werden je nach Höhe der Pflanzen und Beginn der Blüte in mehrere Gartengruppen zusammengefasst. Die häufigste Gruppe, die wir haben, ist Spencer... Starke Stängel bis zu 200 cm lang. Die Blüten sind groß, mit einem gewellten Rand, 3-5 im Pinsel. Die Stiele sind lang - bis zu 25 cm. Diese Erbse blüht Anfang Juli, sogar Ende Juni. Die Blüten sind reine Töne, von Weiß bis Dunkelviolett bis zu 4 cm Durchmesser. Viele Sorten dieser Gruppe sind bekannt. Oft wird eine Farbmischung zum Verkauf angeboten.

Gruppe Galaxis - Pflanzen mit vielen Stielen bis zu 180-200 cm Höhe, Blätter sind groß. Blüten bis 4 cm Durchmesser, hellcremefarben, blau, duftend, manchmal doppelt. Stiele - bis zu 40 cm, diese Erbse blüht später als die vorherige Gruppe.

Gruppe Rüschen - kräftige Pflanzen 130–150 cm hoch. Die Blüten sind groß, schön geformt, 6–10 pro Blütenstand. Blüht früh. Die Blüten sind je nach Sorte weich lila mit dunklen Adern oder hell karminrot mit einer weißen Zunge an der Basis, mit einem zarten Aroma.

Gruppe Amor - Pflanzen sind zu klein, stark verzweigt mit kurz weichhaarigen Stielen. Die Blüten sind groß, die Stiele stark und lang.

Es gibt auch andere Gruppen mit Blumen, die in Form und Farbe originell sind. Neue Sorten erscheinen ebenfalls. Zum Beispiel ist kürzlich eine neue Sorte erschienen Nimbus mit sehr großen Blüten von ungewöhnlicher silbergestreifter Farbe mit einem violett-kastanienbraunen Farbton - dies ist ein Durchbruch bei der Auswahl von Erbsen.

In den letzten Jahren waren mehrjährige Edelwickensamen auf dem Markt. Dies sind hohe Pflanzen, ihre Blüten sind kleiner als die der einjährigen Arten, sie sind fast ohne Aroma. Pflanzen leiden unter unseren wechselhaften Wintern, deshalb leben sie nicht länger als 2-3 Jahre bei uns.

Inna Emelyanova, Floristin


Edelwicken - wachsen aus Samen, pflanzen auf offenem Boden und pflegen

Edelwicke ist eine Pflanze der Gattung Chin, der Familie der Hülsenfrüchte. Es kann einjährig und mehrjährig sein. Es ist bescheiden zu passen und zu pflegen. Mehrjährige Rangklassen haben einen schwachen, angenehmen Geruch und können bis zu 10 Jahre an einem Ort wachsen. Edelwicke hat eckige Stängel und rosa oder lila Blüten, die in Blütenständen gruppiert sind.

Die Edelwickenblüte hat ein stark verzweigtes Wurzelsystem, das bis zu einer Tiefe von 1,5 m in den Boden eindringen kann. Die Pflanze kann wie die meisten Hülsenfrüchte eine Symbiose mit Knötchenbakterien eingehen, die Stickstoff aus der Luft aufnehmen. Erbsenstängel klettern und sind schwach verzweigt und können mit Hilfe von modifizierten Blättern - verzweigten Antennen - auf eine Stütze klettern.

Die Pflanze beginnt im Juli zu blühen und hält bei richtiger Pflege bis zum Frost. Die Form der Blüten ähnelt exotisch gefärbten Schmetterlingen. Erbsenfrüchte sind kleine Muscheln mit kugelförmigen Samen von grünlicher, gelber oder schwarzbrauner Farbe.

Edelwickenblumensorten sind:

  • hoch
  • mittelgroße
  • zu klein.

Hohe Sorten (bis zu 3 m) umfassen Exemplare mit großen, hellen Blütenstielen, die eine Länge von 30 cm erreichen können. Sie werden sowohl zum Schneiden als auch für die vertikale Gartenarbeit verwendet. Diese schließen ein:

  • Alice ist eine Sorte mit einer zarten rosa-cremig-lila Blütenfarbe, die in 4-5 Stücken an langen Stielen gesammelt wird
  • Selektsvet - eine Sorte mit einer burgunderroten Kastanienfarbe
  • Cremona - gewellte duftende Blüten haben eine cremefarbene Farbe und werden in 6-7 Stücken auf einem Stiel gesammelt.

Mittelgroße Sorten (bis zu 1 m):

  • Lummer ist eine üppig blühende Sorte, deren Blüten weiß-rosa sind.
  • 850. Jahrestag von Moskau - eine Sorte ohne Schnurrbart mit rosa gefüllten Blüten auf einem starken Stiel.

Niedrig wachsende Sorten (bis zu 60 cm):

  • Vera - hat leuchtend rote Blüten
  • Floriada - unterscheidet sich in scharlachroten Blütenständen
  • Galina - hat lila-lila Blüten.

Wie bei anderen Pflanzen, die in Vorgärten kultiviert werden, ist es ratsam, süße Erbsen in Setzlinge zu pflanzen. Das Klima spielt eine wichtige Rolle. Wenn der Boden in der Region nicht gefriert, können die Samen direkt in den Boden gepflanzt werden.

Starke Fröste können junge Triebe zerstören, daher verwenden sie die Sämlingsmethode.

Das Wachsen einer Blume aus Samen beginnt mit der Tatsache, dass sie Mitte März für Setzlinge gesät wird. Da Erbsensamen sehr schwer keimen, werden sie 10-12 Stunden in Wasser eingeweicht oder in einer 50-Grad-Lösung des Bud-Präparats aufbewahrt. Dann sollten sie für 2-4 Tage in feuchtem Sand oder Gaze gekeimt werden. Wenn die Samen gebacken sind, müssen sie sofort gepflanzt werden.

Lagern Sie Erde für Rosen und Saintpaulias wird als Substrat verwendet, oder sie machen selbst eine Bodenmischung. Nehmen Sie dazu Grasland, Torf und Humus im Verhältnis 1: 2: 2. Diese Komponenten müssen mit einer starken Kaliumpermanganatlösung desinfiziert werden.

Die Aussaat erfolgt in feuchter Erde bis zu einer Tiefe von 2-3 cm, wobei 2-3 Samen in jede Tasse gepflanzt werden. Wenn ein üblicher Behälter für Sämlinge verwendet wird, sollte der Abstand zwischen den Samen 8 cm betragen. Nach der Aussaat wird der Boden gewässert, der Topf oder die Schachtel mit Folie bedeckt und bei einer Temperatur von 18 bis 22 Grad auf eine sonnige Fensterbank gestellt .

Wenn nach ein oder zwei Wochen die Samen aktiv zu wachsen beginnen, wird der Film aus dem Behälter entfernt und in einen Raum mit einer Temperatur von 15 bis 16 Grad gebracht. Der Untergrund sollte immer leicht feucht gehalten werden und die Sämlinge sollten gut beleuchtet sein. Wenn es nicht möglich ist, Sämlinge am südlichen Fenster zu züchten, wird eine künstliche Beleuchtung für 2-3 Stunden täglich mit einer Leuchtstofflampe oder einer Phytolampe organisiert.

Wenn die Sämlinge 2-3 echte Blätter haben, kneifen sie sie. Dies stimuliert die Entwicklung von Seitentrieben. Nach dem Eingriff werden die Sämlinge mit Kemiras Lösung gefüttert.

Sämlinge werden am Ende des Frühlings auf offenem Boden gepflanzt. Zu diesem Zeitpunkt erwärmt sich der Boden bereits gut und es besteht keine Gefahr der Frostrückführung. Wenn die Sämlinge bereits Knospen oder Blüten gebildet haben, müssen sie abgeschnitten werden, damit die Pflanze ihre Energie auf die Bildung des Wurzelsystems richtet. Die Härtungsverfahren werden 10 Tage vor dem Pflanzen der Sämlinge durchgeführt. Dazu wird der Topf mit den Sämlingen jeden Tag ins Freie gebracht und die Verweildauer schrittweise verlängert, bis die Sämlinge einen ganzen Tag draußen sein können.

Edelwicken bevorzugen helle, warme Orte und feuchte, entwässerte Böden, die mit Düngemitteln angereichert sind. Vor dem Pflanzen wird der Standort bis in die Tiefe eines Schaufelbajonetts mit Humus-, Kompost-, Kali- und Phosphordüngemitteln gegraben. Frischer Mist sollte nicht verwendet werden, da er das Welken des Fusariums fördert.

Um Sämlinge zu pflanzen, werden Löcher in einem Abstand von 20-25 cm voneinander gemacht und jeweils 2-3 Pflanzen gepflanzt. Wenn die Sorte groß ist, müssen Sie die Stützen sofort installieren. Sie müssen wissen, dass im Herbst die jährlichen Erbsen entsorgt werden und erst nach 4 bis 5 Jahren wieder in diesem Gebiet gepflanzt werden können.

Die Pflege von Erbsen ist kein sehr mühsamer Prozess. Um eine Pflanze zu züchten, brauchen Sie sie:

  • Gießen
  • Gras
  • düngen
  • vor Krankheiten und Schädlingen schützen.

Sie müssen die Pflanze regelmäßig und mit ausreichend Wasser gießen, da sonst aufgrund von Feuchtigkeitsmangel Knospen und Blüten abfallen und die Blüte nur von kurzer Dauer ist. In trockenen Sommern wird empfohlen, jeden Tag süße Erbsen zu gießen und 30 bis 35 Liter Wasser pro m2 Pflanzung zu verbrauchen. Um die Blüte zu verlängern, müssen Sie verwelkte Blumen rechtzeitig entfernen.

Hohe Sorten werden mit einem Netz oder einer Schnur an Stützen gebunden. Wenn die Pflanze wächst, sollten ihre Stängel in die richtige Richtung gerichtet sein, wonach sie gebunden werden.

Das Füttern von Erbsen ist optional, aber wünschenswert. Zu Beginn des Wachstums wird 1 EL als Dünger verwendet. l. Harnstoff und 1 EL. l. Nitrofosken, die in 10 Liter Wasser gerührt werden. Zu Beginn der Blüte werden die Erbsen mit einer Lösung aus Agricola und Kaliumsulfat gefüttert, zu deren Herstellung 10 Liter Wasser in einem Esslöffel dieser Bestandteile gerührt werden. Während der Blüte wird die Pflanze mit Agricola und Rossa gedüngt, wobei ein Esslöffel Dünger in einem Eimer Wasser aufgelöst wird.

Edelwicken können Schädlinge und Pilzkrankheiten angreifen. Von den Schädlingen ist der Knötchenkäfer und verschiedene Arten von Blattläusen der gefährlichste. Zu Beginn der Vegetationsperiode nagt der Rüsselkäfer an den Blatträndern an Halbkreisen, und seine Larven ernähren sich von den Wurzeln der Pflanze. Als vorbeugende Maßnahme gegen einen Schädling beim Pflanzen von Sämlingen ist es notwendig, 100 ml einer 0,1% igen Chlorophoslösung in jedes Loch zu gießen. Die Pflanzen selbst werden mit der gleichen Lösung besprüht.

Edelwicken sind am häufigsten von Erbsen-, Kinn- und Bohnenblattläusen betroffen. Diese kleinen Schädlinge können Saft aus Pflanzen saugen, ihre Organe deformieren und sie mit Viruserkrankungen infizieren. Um Blattläuse zu zerstören, sollten Erbsen während der Vegetationsperiode 2-3 Mal mit Tsiram- und Tsineb-Präparaten behandelt werden.

Von den Krankheiten betrifft die Pflanze:

  • Ascochitis
  • virales Mosaik
  • Wurzelfäule
  • Fusarium
  • Peronosporose
  • Mehltau.

Bei Ascochitis erscheinen braune Flecken mit klaren Grenzen an den Stielen, Bohnen und Blättern von Erbsen. Um die Pflanze zu heilen, wird sie mit einer Lösung des Rogor-Präparats behandelt.

Peronosporose und Mehltau erscheinen als lose weißliche Blüte an den Stielen und Blättern von Pflanzen. Allmählich beginnen sie gelb zu werden, werden braun und fallen ab. Um die Erreger der Krankheit zu zerstören, wird eine 5% ige Lösung von kolloidalem Schwefel verwendet, mit der die Blätter gewaschen werden.

Anzeichen von Fusarium sind vergilbte und welkende Blätter von Edelwicken. Die betroffene Pflanze kann nicht behandelt werden, daher wird sie zerstört und gesunde Büsche werden mit einer Lösung des Tilt-Präparats behandelt. Zur Prophylaxe muss die Fruchtfolge vor Ort beobachtet werden.

Durch Wurzelfäule und schwarze Beine verdunkeln sich die Wurzeln und der Wurzelkragen an der Erbse, wodurch die Pflanze stirbt. Infizierte Pflanzen können nicht gerettet werden, daher werden sie zerstört und gesunde werden nach Desinfektion des Bodens und der Wurzeln an einen anderen Ort verpflanzt.

Wenn ein virales Mosaik Erbsen infiziert, erscheint es als Linienmuster auf den Blättern, und die Spitzen der infizierten Pflanzen verdrehen sich und verformen sich. Alle Pflanzen, die an Viruserkrankungen erkrankt sind, sollten entfernt und verbrannt werden, da sie nicht geheilt werden können.

Edelwicke ist eine Kletterpflanze mit vielen Ranken. Es blüht lange und hat ein angenehmes Aroma. Aus diesem Grund wird es häufig in der Landschaftsgestaltung des Geländes und des Gartens verwendet.

Hohe lockige Sorten werden verwendet, um Zäune, Veranden und Bögen zu schmücken. Mit Hilfe von künstlichen Plantagen und Erbsenstützen können Sie die unansehnlichsten Bereiche des Gartens gut maskieren. Es sieht auch im Hintergrund des Blumengartens gut aus.

Niedrige Sorten werden in Balkonkästen am Rand eines Bordsteins oder Blumenbeets angebaut. Erbsen können gut mit anderen Einjährigen kombiniert werden und gut mit Stauden koexistieren. Es leistet einen spürbaren Beitrag zur Ökologie des Gartens, indem es den Boden mit Stickstoff anreichert und nützlichen Insekten Nektar gibt.


Beliebte Sorten

Edelwicken werden in Klassen eingeteilt: groß, mittelgroß und niedrigwüchsig. Überlegen Sie, welche Sorten zu jeder Klasse gehören.

  1. Spencer. "Aristocrat" mit einem zuckersüßen Aroma und weiß-rosa Blüten, "Sir Charles" mit Blüten in scharlachroten Tönen, "Sir Arthur" mit zarten lila Blütenblättern, "Formula of Love", schillernd mit verschiedenen Blüten.
  2. Galaxis. Milchstraße, Alice, Cremona, Neptun. Alle zeichnen sich durch große Blütenstände mit gewellten Blüten bis zu 5 cm Durchmesser aus.

Zu den mittelgroßen Sorten gehören: "Lummer", "Continent", "Jet Set", "Zum 850. Jahrestag Moskaus".

Die untergroße Gruppe umfasst Sorten: "Mammut", "Cupid", "Billo", "Fantasy" (Zwergtopf). Aus dieser Gruppe werden mehrfarbige Teppiche gebildet.

Es ist besser, die Blüten der Erbsen im Morgengrauen zu schneiden, während die Luft kühl ist. Nach dem Schneiden öffnen sich die Blütenknospen nicht, daher sollten Sie warten, bis alle Blütenstände Farbe bekommen. Ein süßes Erbsenbouquet kann bis zu 2 Wochen dauern. Die Pflanze eignet sich perfekt zum Dekorieren von Pavillons, Hecken und zum Dekorieren der Wände von Gebäuden.


Süße Erbsen im Landschaftsdesign

Edelwicke ist eine Kletterpflanze, die viele Ranken bildet, lange blüht und ein angenehmes Aroma hat. Diese Eigenschaften ermöglichen es, die jährliche Garten- und Grundstücksgestaltung in großem Umfang zu nutzen.

Hohe lockige Sorten eignen sich gut zum Dekorieren von Bögen, Veranden und Zäunen. Mit Hilfe von künstlichen Stützen und Erbsenpflanzungen können Sie unschöne Bereiche des Gartens maskieren. Sieht gut aus im Hintergrund eines Blumengartens.

Kleine Sorten können in Balkonkästen am Rand eines Blumenbeets oder einer Bordsteinkante angebaut werden. Erbsen passen gut zu anderen Einjährigen und grenzen angenehm an Stauden. In der Ökologie des Gartens bringt es greifbare Vorteile - es reichert den Boden mit Stickstoff an und gibt nützlichen Insekten Nektar.

Wie Sie sehen können, wird es Sie lange Zeit mit seiner Blüte begeistern, wenn Sie dieses wohlriechendste Jahrbuch mit guter Drainage und rechtzeitiger Bewässerung versorgen. Sie können gerne Erbsen in Ihrer Nähe pflanzen. Das Wachsen aus Samen ist sowohl auf freiem Feld als auch auf Balkonen und Terrassen problemlos möglich.

(8 Schätzungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)

Edelwicken: Welche Sorten wählen, wie säen und pflegen?

Edelwicken sind charmante und auf den ersten Blick völlig unnötige Pflanzen für den Garten. Es ist unmöglich, sie ohne Stützen zu züchten, es ist schwierig, sie an der Komposition zu befestigen, aber Sie können nicht ohne sie auskommen, die Ihnen so am Herzen liegen.


Süße Erbse (Lathyrus odoratus) 'Blue Monthy'

In der Kultur sind Erbsen unkompliziert und benötigen wenig - nur einen warmen, sonnigen Standort und fruchtbaren, lockeren, nicht sauren Boden. Es scheint, dass alles einfach ist: säen und genießen Sie den ganzen Sommer über ihre Abwechslung und ihr Aroma. Leider kann eine Enttäuschung nicht vermieden werden - schöne Bilder auf Verpackungen mit Samen erweisen sich als Fiktion, und oft erhalten Sie anstelle der begehrten großen Wellpappenblumen etwas, das wie Erbsen aussieht. Leider ist diese Aussage nicht unbegründet und wird durch meine langjährige Erfahrung beim Sammeln einer Sammlung von Edelwickensorten bestätigt.


Interessante Hinweise zu Erbsen

Im Verlauf der medizinischen Forschung wurde festgestellt, dass Edelwickensamen b-Aminopropionitril enthalten, eine Substanz, die die Vernetzung von fibrillärem Protein (Kollagen) verhindert. In diesem Fall wird die Lysyloxidase gehemmt, was zum Auftreten von Hautschlaffheit beiträgt. Jüngste Experimente haben sich darauf konzentriert, dieses Medikament zu erhalten, um es für medizinische Zwecke zu verwenden. Es hilft, die Elastizität der Haut nach Hauttransplantationen zu stärken.


Merkmale von duftendem Tabak

Der duftende Tabak ist eine krautige Blütenpflanze und gehört zur Familie der Solanaceae. Die Höhe des Busches kann zwischen 0,2 und 0,9 m variieren. Die Triebe sind aufrecht, die Blattplatten sind groß und die kleinen Blüten sind sternförmig. Auf der Oberfläche des gesamten Busches befinden sich Drüsenhaare. Die Farbe der Blüten hängt von der Art und Sorte ab und kann weiß, rot, gelb, purpurrot oder rosa sein. Es ist bemerkenswert, dass die Blüten mit einer blassen Farbe mehr riechen. In der Regel wird das Öffnen der Blüten einer solchen Pflanze unmittelbar nach Sonnenuntergang am Abend beobachtet. Diese Pflanze blüht im Juni und verblasst im September. Abends wird das Aroma der Blumen noch stärker. Seit 1867 kultiviert.


Schau das Video: 7 Gurken Anbau Tipps vom Profi


Vorherige Artikel

Grampo: Wer ist der Grampo und wie lebt er?

Nächster Artikel

Neuer Qualitätsstandard - Niederländische Gurke SV 4097 CV