Vogelscheuchenfest: Finden Sie heraus, wo es geboren wurde und wo es hergestellt wird!


Durch die Straßen wandern von Kettlewell , eine kleine Stadt in der Yorkshire Dales, EnglandSie dürfen absolut keine Angst haben, wenn Sie in den Gärten der Häuser, entlang der Straßen und vor den Clubs schrecklich, aber auch lustig und originell finden Vogelscheuche. In der kleinen englischen Stadt nach Tradition seit 1994 das typische ist organisiert Festival von Vogelscheuche. Zufällig geboren, um Geld für die Gründung einer Schule zu sammeln, ist die Partei seit mehr als zwanzig Jahren ein fester Halt für Touristen, neugierig und leidenschaftlich. Seit sehr langer Zeit verwendet, die Vogelscheuche, nützlich, um Vögel und Vögel von Feldfrüchten fernzuhalten, sind die ProtagonistIch bin ein echter FestivalIn der Mitte der zwei Augustwochen, wenn das Festival normalerweise stattfindet, ist es nicht schwierig, eine Vogelscheuche in der Stadt zu treffen. EIN harte Arbeit in den Monaten vor der Aufführung handelt es sich um Familien, Kinder und leidenschaftliche Bauern. Alles um es zu zeigen originellste Vogelscheuche aller Zeiten.

FESTIVAL DER SCARECROW, EIN EINZIGARTIGER FIND SEINER ART

Während die Organisatoren die fantastischen Kreationen bewundern, haben sie ein Spiel entwickelt, das dem ähnelt Schatzsuche, wo jede Vogelscheuche einen Hinweis darauf gibt, nach der nächsten zu suchen.

Ja, es ist nicht so einfach, sie zu erkennen, wenn man bedenkt, dass sie so viel sind realistisch die wie echte Menschen aussehen.

Es geht von Tatsachen über Vom Barkeeper über den Rugbyspieler bis zum Lehrer und den älteren Menschen in der Stadt.

Und es wird sicherlich kein Trugbild sein, wenn diejenigen, die Sie vorbeigehen sehen, so aussehen, als wären sie es William und Kate Middleton an ihrem Hochzeitstag, weil einige Künstler an sie dachten, um alle sprachlos zu machen.

Eine Tradition, ein Wettbewerb, ein Moment der Vereinigung, der sich jedes Jahr in dieser englischen Stadt wiederholt, die jetzt zur Stadt geworden ist Vogelscheuchen-Symbol.

Und Sie, haben Sie originelle Ideen, die Sie den nächsten Teilnehmern vorschlagen können ?!

P.S.: Jemand hat sogar das Ganze reproduziert Familie Addams!


Denken Sie, dass die Informationen in diesem Artikel unvollständig oder ungenau sind? Senden Sie uns einen Bericht, um uns zu verbessern!



I Giardini della Filarmonica Festival: Sommer 2019 zwischen Weltmusik und Staunen

Rom - Das Tor der Gärten der Philharmonie In diesem Sommer wird es wieder eröffnet, um die Ausgabe 2019 von zu veranstalten Sommerfest der Römischen Philharmonischen Akademie. Dieses Jahr beginnt das Festival 26. Juni bis 6. Juli, widmet sich einer der immer seltener werdenden Empfindungen, nämlich lo Staunen. Wie er betont Andrea Lucchesini, künstlerischer Leiter der Römischen Philharmonie, nichts überrascht uns mehr und genau um diesen Prozess umzukehren, möchte Stupore eine Einladung sein, nachzudenken und nichts als selbstverständlich zu betrachten. Eine Gelegenheit, verschiedene Kulturen und Musikgenres zu teilen.

Schon ich Gärten der Philharmonie An sich sind sie eine Überraschung: Im Herzen der Stadt eine grüne Oase, die vollständig vor dem nahe gelegenen Chaos der Via Flaminia und der Piazza del Popolo geschützt ist. Dann wird dieser grüne Garten nachts zu einem der eindrucksvollsten Open-Air-Szenografie der Stadt.

11 intensive Tage dazwischen Konzerte, Tagungen und AusstellungenDank auch der engen Zusammenarbeit mit Botschaften und Kulturinstituten, die dieses Jahr durch die Teilnahme von Columbia, Irland und den USA bereichert werden.

In diesem geschäftigen Programm finden wir unter den Gründen des Staunens junge musikalische Talente, die in den letzten Jahren in überraschendem Alter ein sehr hohes Niveau erreichen, wie z Teo GertlerVor 11 Jahren enfant prodige Slowake, der das Festival am 26. Juni mit seiner Geige eröffnet. Zu ihm gesellt sich ein weiteres junges Versprechen, der 22-jährige italienische Pianist Antonio Gomena und junge Ausbildung Jihye Lee Jazz Quartet (21.30 Uhr), die Jazznoten mit koreanischen Harmonien verbindet.

Unter den sehr jungen Wunderkindern dieser Ausgabe von I Giardini della Filarmonica ist der sizilianische Pianist zu hören (2. Juli, 20 Uhr). Carlotta Maestrini, geboren 2005, und das Duo des fünfzehnjährigen Cellisten Maria Salvatori und der sechzehnjährige Pianist Rosamaria Macaluso (4. Juli, 20 Uhr).

Der Raum gewidmet Junge Wunderkinder sieht unter den Gästen die JuniOrchestra der Nationalen Akademie von Santa Cecilia unter der Regie von Simone Genuini. Der 27. Juni ist der persischen Kultur und dem Iran gewidmet, der seit vielen Jahren ein Gastland ist. Der Abend beginnt mit dem Dichter Forough Farrokhzād, die die Sammlung von Gedichten präsentiert Es bleibt nur die Stimme. Während des Treffens werden einige Gedichte von Farrokhzād von der Schauspielerin auf Italienisch gelesen Magali Steindler und auf Persisch aus Parisa Nazari, begleitet vom Musiker Ali Ghassemieh.

Um 20 Uhr betritt der Sänger die Bühne Mahsa Marashi und Brüder Mohsenipour, beschäftigt mit traditioneller persischer Musik. Die Aufführung der Sängerin Mahsa Marashi ist nicht nur für ihre bezaubernde Stimme ein besonders emotionaler Moment, sondern vor allem für die Tatsache, dass Frauen im Iran nicht öffentlich auftreten können. Das Konzert endet am Abend Echos des alten Persien, wo die alte Lori-Musik mit Instrumenten aus dem vierten Jahrhundert vor Christus gespielt wird.

Am 28. Juni ist das Multimedia-Konzert an der Reihe Eine Stimme, zwei Länder, Projekt der University of Tor Vergata in Zusammenarbeit mit dem Department of Dance and Performing Arts der University of Irvine (Kalifornien). Ein Multimedia-Konzert, das Spitzentechnologien mit Arbeiten verschiedener US-amerikanischer Universitäten verbindet, wie der Projektmanager betont Riccardo Santoboni. Wir stehen vor einer Neuinterpretation einiger Stilmerkmale der amerikanischen Tradition, die mit den heutigen Augen überarbeitet wurden. Eine Show, in der das Erstaunen sein wird Datei Rouge Hauptsache, auch die Tänzer werden aus dem genommen wohnen Echtzeitvideo mit einer interessanten Überarbeitung des durch Ton modifizierten Bildes und umgekehrt.

Der Abend des 29. Juni ist Bel Canto gewidmet und bietet einen Ausflug zu einigen der berühmten Opernseiten des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, zwischen Arien und Duetten. Die Sopranistin wird die Protagonisten sein Eleonora Contucci und der Bariton Umberto Chiummo, begleitet am Klavier von Antonio Di Marco. Der Abend endet (21.30 Uhr) mit der Aufregung japanischer Trommeln Munedaiko, eine junge Formation, die 2014 nach dem Willen des Schlagzeugers geboren wurde Mugen Yahiro.

Zum ersten Mal ist Irland mit dem facettenreichen Cellisten Gast der Philharmonic Gardens Naomi Berrill, die irische Volksmusik singt und spielt (30. Juni, 20 Uhr). Am selben Abend folgen Fragmente mit Extradiction, eine neue musikalische Realität, die vom Komponisten und Gitarristen konzipiert wurde Marco Sinopoli. Ein Syntheseprojekt zwischen Jazzimprovisation und komponierter Musik.

Am 1. Juli wurde ein weiteres neues Gastland, Kolumbien, mit die Orquesta Filarmónica de Medellín (Filarmed), eines der wichtigsten des Landes, das ein Programm für den größten Teil der Musik der wichtigsten kolumbianischen Komponisten des 20. Jahrhunderts präsentiert, die ihre Musik aus dem reichen kolumbianischen folkloristischen Erbe bezogen haben.

Ein Abend Hommage an Michele dall'Ongaro ist das vom 3. Juli mit der Richtung von Erasmus Gaudiomonte. In dieser Hommage aus dem Ongaro wieder besuchen eine der bekanntesten Verdi-Opern mit Gilda, meine Gilda (ganz zu schweigen von Rigoletto), 2001 Melolog für Erzähler - Alfonso Veneroso - und Streichquintett - Quartett Henao mit Antonio Sciancalepore Kontrabass, basierend auf einem Text von Vittorio Sermonti.

Am 4. Juli um 21.30 Uhr kehrt Indien im Rahmen des SummerMela Festivals mit zurück Hindustani Trio, das ein abwechslungsreiches Repertoire an Stilen von klassischem Khayal bis Tarana, Thumri und Bhajan bietet.

Ein weiteres neues Land in den Philharmonischen Gärten ist Bulgarien mit dem Pianisten Ivan Donchev, der einen der größten bulgarischen Komponisten Pancho Vladigerov vorstellen wird, dessen 120-jähriges Bestehen gefeiert wird. Der Tag geht weiter mit einer Hommage an die Vereinigten Staaten von Amerika und einer Diskussion über Bürgerrechte mit einem Performance welches seinen Namen nimmt Die Rechte andererund greift einen Satz von Pier Paolo Pasoli auf Bürgerrechte sind im Wesentlichen die Rechte anderer. Die Lesungen werden dem Schauspieler anvertraut David Riondino, die sich mit den musikalischen Handlungen des Duos des Klarinettisten abwechselt Gabriele Mirabassi und der junge Pianist Enrico Zanisi.

Der Abend des 6. Juli beginnt mit dem Trio Tupa Ruja, die die neue Scheibe präsentiert Auf dieser Reise. Das Trio, bestehend aus Martina Lupi zu singen, indische Flöten und Akkordeons, Alessandro Gwis auf dem Klavier und der Elektronik e Fabio Gagliardi zu Didgeridoo und Percussion, wurde 2006 geboren und bewegte sich im Panorama ethnisch-experimenteller Musik. Die Stimme des Festivals schließt sich Raffaella Micati mit dem Konzert 's Wonferful.

Mit Pino Perris am Klavier, Alessandro Tomeich zu den Winden, Aldo Perris zum Kontrabass e Francesco De Rubeis am Schlagzeug, Raffaella Micati Das Problem der Migration greift wieder auf und damit die Migration der Musik, die vor etwa einem Jahrhundert vom alten Kontinent über Amerika kam. Ein Konzert, das das Staunen und Erstaunen über die Begegnung zwischen diesen neuen Blicken und diesen neuen Klängen mit Musik und Erzählung erzählt.

Im Zuge des Staunens und Staunens, das durch die Begegnung neuer Kulturen und Realitäten hervorgerufen wurde, wurde die Erfrischungsecke ausgewählt und dieses Jahr anvertraut Hummustown. Eine Initiative, die von zwei syrischen Schwestern mit der spezifischen Absicht ins Leben gerufen wurde, syrisches Essen und syrische Kultur in der Welt bekannt zu machen, indem sie Flüchtlingen in Rom hilft, ihre eigene wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erlangen, indem sie ihnen eine würdige und lohnende Arbeitsmöglichkeit bieten.

11 Tage, in denen wir das hoffen Staunen kann die Form von Verzauberung annehmen.

Finden Sie heraus, was Sie heute in Rom unternehmen können, indem Sie unsere Veranstaltungsagenda konsultieren.
Hast du Pläne für das Wochenende? Entdecken Sie die Ereignisse des Wochenendes in Rom.


Das Superfestival der Autorenmusik in Brugherio

Vom 11. bis 13. Juni stehen Nada, Finardi, Syrien, Cristicchi, Capossela, Clementi, Celestini und viele andere unter der künstlerischen Leitung von Mauro Ermanno Giovanardi auf der Bühne

Wir empfangen und veröffentlichen

Es wird das größte Sommerfestival für Autorenmusik in unserem Land sein. Ein echtes Ereignis, drei Tage mit Treffen, Konzerten, Konzerten und vielem mehr unter der künstlerischen Leitung von Mauro Ermanno Giovanardi.
Für drei Tage öffnet die Stadt Brugherio ihre Türen zur Parola Cantata - Happening of Author Music und verwandelt sich in einen großen Musikpark. Wieder lebt etwas Lebendiges. Es schlägt die entscheidende Zeit, in der Musik Poesie küsst, Literatur singt, Denken sich dem Rhythmus des Pop öffnet. Was erzählt wird, ist das italienische Songwriting des dritten Jahrtausends und sein Blick auf die Welt.
"Die Idee", erklärt Mauro Ermanno Giovanardi, künstlerischer Leiter des Festivals, "entstand aus dem Willen des Kulturrats von Brugherio Enzo Recalcati, der meine Geschichte und die Arbeit in Rimini als künstlerischer Leiter der Musik und Literatur gut kannte Das Festival "Assalti al Cuore" schlug mir letzten Sommer vor, ein wichtiges, einzigartiges Projekt mit einer großen kulturellen Tiefe zu denken und umzusetzen, das irgendwie mit dem Songwriting verbunden war. Er bat mich auch, mich vorzustellen und zu träumen, was ich wirklich gerne für die Stadt tun würde, in der ich aufgewachsen bin. Hier begann meine Designarbeit, die Philosophie, den Charakter und den Rahmen zu definieren, den ich dem Festival geben wollte. Besetzen und bewohnen Sie die Orte in der Mitte, was es zu einer einzigen Stufe macht. Dank der Zusammenarbeit seiner Bewohner verwandeln Sie für ein Wochenende den Innenhof der Casa del Popolo in einen literarischen Salon, das Auditorium der Schule in einen Ort für Theater und Aufführungen, den Stadtpark für Autorenkonzerte und den Garten der Lounge Bar Controluce für einen Tanz nach dem Festival “.
"PAROLA CANTATA" erzählt dem italienischen Songwriter seinen Blick auf die Welt. „Heute Singer-Songwriter zu sein“, erklärt Mauro Ermanno Giovanardi, „ist nicht mehr nur der Archetyp des Musikers, der von einer Gitarre oder einem Klavier begleitet wird, und eine Lyrik, die zu oft selbstkonform ist, sondern auch und vor allem etwas Frischeres. echt und glaubwürdig. Wo das Wort lebt und die Musik Platz einnimmt. Und wenn nötig, schlägt der Rhythmus in vier. " Denn dies ist ein Singer-Songwriter: ein moderner Geschichtenerzähler, der eine Geschichte mitbringt, eine Identität zu erzählen, weit entfernt von der einfachen Logik des Marketings und nah an der universellen Ethik von Kunst und Talent.

SUNG WORD
PASSIEREN DER MUSIK DES AUTORS

11-12-13 Juni 2010
BRUGHERIO

Das größte Sommerfestival der Autorenmusik
Künstlerische Leitung von MAURO ERMANNO GIOVANARDI

Die Parola Cantata wird in drei thematische Tage unterteilt. Das Programm beginnt am Nachmittag und dauert bis spät in die Nacht.

Am 11. Juni findet der FREITAG DER VENUS statt, der dem weiblichen Wort mit NADA, NINA ZILLI, VIOLANTE PLACIDO, SYRIEN, TIZIANA CERA ROSCO, ROBERTA CARRIERI und PAOLA MAUGERI gewidmet ist

Der 12. Juni ist der Samstag des Samstags, der dem männlichen Wort mit VINICIO CAPOSSELA und VINCENZO C. CINASKI, EUGENIO FINARDI, SIMONE CRISTICCHI, NICCOLO FABI, ANDY, EMIDIO CLEMENTI, LELE BATTISTA, NICCOLI '

Der 13. Juni ist DER SONNTAG DES DORFES, der dem Dialektwort gewidmet ist, mit DAVIDE VAN DE SFROOS, ASCANIO CELESTINI, ANTONIO SILVA, MARIO VENUTI und PIPPO KABALLA ', PEPPE VOLTARELLI, SYRIEN & PINO MARINO, ROBERTO BRIVO


„Die Idee, die drei Tage thematisch zu charakterisieren“, erklärt Mauro Ermanno Giovanardi, „beruht auf dem Wunsch, das Vorhandensein der„ rosa Quoten “zu unterstreichen und die„ anderen Stimmen “sichtbar zu machen. Der Raum, der im musikalischen Umfeld für Frauenstimmen reserviert ist, ist immer sehr klein, und es scheint mir wichtig, einen ganzen Tag dafür zu verwenden, zumal es junge Autoren gibt, die es wirklich verdienen, bekannt zu werden. Es wird auch eher eine Mission als eine Aufgabe sein, zusammen mit den angesehensten und interessantesten Namen immer mehr neue Talente zusammenzubringen. " Der künstlerische Leiter fährt fort: "Der dritte Tag, der dem Dialektwort gewidmet ist, ergibt sich aus der Tatsache, dass ich in den letzten Jahren an verschiedenen Festivals gearbeitet und teilgenommen habe, die dem populären Lied gewidmet sind, und bestätigt, wie viel Geschichte, Kultur und wie viel Material von unschätzbarem Wert ist Wert ist Italien ist reich an jeder Ecke und jedem Land, beginnend mit den Dialekten. Wie viele Sprüche und Redewendungen, Wörter, Ausdrücke sind nicht ins Italienische übersetzbar oder haben nicht die gleiche Kommunikationskraft. Die Erhaltung dieses Erbes - mündlich schlechthin - mit Liedern ist die natürlichste Passage. "

Parola Cantata - Das Geschehen der Musik des Komponisten wird von Big Fish unter der Schirmherrschaft und dem Beitrag des Kulturbüros der Gemeinde Brugherio und der Provinz Monza und Brianza produziert. Es wird von Mauro Ermanno Giovanardi unter der Leitung von Paolo Gorietti, der künstlerischen Beratung von Enrico Deregibus, der organisatorischen Koordination von Camilla Corsellini und der Beratung für die Einrichtung der Räume durch Tiziana Cera Rosco konzipiert und geleitet.


Die Vittoriale degli Italiani, die melancholische und herrliche Zuflucht von Gabriele D'Annunzio

Die Residenz des Dichters am Ufer des Gardasees ist seit seinem Tod praktisch intakt und einer der (tausend) italienischen Orte, die man nicht besuchen sollte.

Jahrzehnte vor Ausrufen wie "mythisch!" oder "legendär!" alles, was umkreiste Gabriele D'Annunzio es war schon viel mehr als mythisch und legendär. Um zu bezeugen, dass seine besondere Art, seinen Ruf und alles, was ihn umgab, zu mythologisieren und den Kult seiner Intelligenz zu praktizieren, drei Dinge auf uns zurückzuführen sind. Eines ist sein literarisches Werk. Die zweite ist die Legende, nach der seine Mutter Luisa De Benedectis, die ihn am 12. März 1863 zum ersten Mal in die Arme nahm, sagte: "Mein Sohn, Sie werden sicherlich eine große Zukunft haben (von ihm erfunden? Vielleicht). Der dritte ist der Vittoriale degli Italiani.

"Ein Komplex aus Gebäuden, Straßen, Plätzen, einem Freilufttheater, Gärten und Wasserstraßen, der seit 1921 an der Riviera Gardone am Ufer des Gardasees errichtet wurde": So wird die Vittoriale degli Italiani in ihrer Geschichte definiert Website, eine Technologie, die des Web, die den Dichter de gemacht hätte Der Regen im Kiefernhain. Betreten Sie einfach die Vittoriale, um die intellektuelle Lebhaftigkeit von Gabriele D'Annunzio zu verstehen und zu atmen, die das Projekt dem jungen Architekten Giancarlo Maroni anvertraute. Ziel: Schaffung eines architektonischen Werks, das die Heldentaten der Italiener während des Ersten Weltkriegs feierte.

Er füllte es mit besonderen und kostbaren, farbenfrohen Gegenständen, so viele, dass es Mitgefühl für diejenigen gibt, die sich damals um die Sauberkeit des Hauses kümmerten und seine Freunde, seine Liebhaber, die Stars und Diven der Zeit beherbergten. wie Eleonora Duse. Dieses Gebäude ist immer noch ein einzigartiger Ort seiner Art, ein Muss, wenn Sie in der Nähe von reisen Gardasee. Aber bevor Sie dies tun, können Sie die Emotionen antizipieren, indem Sie die Kuriositäten und Informationen lesen, um die Vittoriale degli Italiani zu besuchen.

Die Vittoriale von D'Annunzio, die Geschichte. Die Idee, diesen feierlichen Komplex zu errichten, entstand zufällig während eines Aufenthalts des Dichters aus Pescara in Cargnacco, einer Stadt auf der Brescia-Seite des Gardasees, insbesondere aber im Bezirk Gardone Riviera. Gabriele D'Annunzio kommt dort an, um das Schreiben zu beenden Nacht und wohnt in einer alten Villa, die einem deutschen Kunstwissenschaftler, Henry Thode, gehörte. Der Dichter mietet die Villa von Cargnacco - später Prioria genannt - für ein Jahr zu einer Miete von 600 Lire pro Monat. Er verliebt sich in das Anwesen, das die italienische Regierung aus dem Erbe des deutschen Kunsthistorikers Henry Thode beschlagnahmt hat.

Gabriele D'Annunzio so kaufte er die Villa 1921 für 130 Tausend Lire. Dann rief er den damals erst 28-jährigen Architekten Giancarlo Maroni an, um den Stil zu "de-texten". So begann die Neuinterpretation der Architektur nicht nur der Villa, sondern auch der Gärten, die dann zur Entstehung einer erweiterten Struktur von neun Hektar Land führen wird, die ausschließlich als Feier der Arbeit von Gabriele D'Annunzio und der Heldentaten des italienischen Militärs während des ersten Weltkrieges. Der Architekt Maroni selbst war während des Ersten Weltkriegs Soldat gewesen. D'Annunzio starb am 1. März 1938 in seiner geliebten Villa in Cargnacco.

Vittoriale degli Italiani: was zu sehen. Einmal drinnen, ist das erste Gebäude, auf das Sie stoßen, genau die Prioria oder die Villa, in der Gabriele D'Annunzio lebte. Es ist ein Gebäude mit einer Fassade aus dem 18. Jahrhundert, das der Architekt Maroni gemäß den Anweisungen des Dichters aktualisiert hat und das im Inneren eine große Anzahl von Räumen verbirgt, in denen symbolische Elemente und Hommagen an die italienische Kultur im Überfluss vorhanden sind. Der wahrhaft vielseitige Geschmack von Gabriele D'Annunzio ist in diesen Mauern lebendig geblieben, denn in der Prioria befinden sich kostbare und dekadente Geschmacksobjekte, Kronleuchter aus Muranoglas mit orientalischen Statuetten, Gipsabgüsse griechischer Skulpturen und Schlangen (wie die an der Decke befestigten) des Musikzimmers) sowie mehr als 6.000 Kunstbücher, die der vertriebenen Thode gehörten (in Wirklichkeit war er zum Zeitpunkt der Enteignung bereits gestorben) und vom Dichter mit dem gesamten Eigentum gekauft wurden.

Unter den vielen Zimmern, die es zu besuchen gilt Vittoriale von D'AnnunzioBesonders auffällig ist die Atmosphäre der Zambracca, der Raum, in dem Gabriele D'Annunzio arbeitete und in dem er am 1. März 1938 tot aufgefunden wurde, als er am Tisch saß und Opfer einer Gehirnblutung wurde. Das andere Gebäude, das Sie besuchen müssen, ist das Schifamondo, Ein bizarrer Name, der genau gewählt wurde, um D'Annunzios Wunsch nach Einsamkeit in seinem provokativen Stil auszudrücken. Es hätte die neue Residenz des Dichters werden sollen, aber es war noch nicht fertiggestellt, als D'Annunzio starb. Maroni entwarf es wie das Innere eines Ozeandampfers mit Bullauge-förmigen Fenstern, holzgetäfelten Räumen, hohen und schmalen Korridoren. In der Kuppel des Schifamondo Jetzt hängt der Ansaldo S.V.A., der Doppeldecker, auf dem D'Annunzio 1918 über Wien flog.

Vittoriale degli Italiani, der Park. Außerhalb des Vittoriale degli Italiani erstreckt es sich in einen riesigen Park mit Gärten, von denen einer auch das monumentale Grab von D'Annunzio beherbergt. Es wird lebendig vom Eingang, wo zwei Bögen einen kleinen Brunnen beherbergen und dessen Schrift der Dichter ist: "In diesem dreifachen Wandkreis, in den übersetzt wurde, befinden sich bereits lebende Steine ​​des religiösen Buches, für das ich verantwortlich war die Riten der Heimat und von den lateinischen Gewinnern Vittoriale genannt “. Zypressen dominieren überall ein bisschen, schön und melancholisch, die offensichtlich jedes Mal, wenn sie sterben, an derselben Stelle neu gepflanzt werden, an der der Dichter sie haben wollte. Zu den schönsten Orten zum Verweilen gehört das Open-Air-Theater, von dem aus Sie einen fantastischen Panoramablick genießen können.

Vittoriale degli Italiani, Öffnungszeiten. Das Vittoriale degli Italiani ist immer geöffnet, mit Ausnahme der Montage im November, Dezember und Januar, 24. und 25. Dezember und 1. Januar. Vom März bis 15. Oktober ist es von 9 bis 20 Uhr geöffnet, während es den Rest des Jahres um 17 Uhr schließt. Samstags und sonntags schließt es um 17:30 Uhr. Der Ticketpreis variiert je nach Strecke und Ermäßigung zwischen 16 und 8 Euro. Mit dem Auto ist es einfach, an diesen wunderbaren Ort zu gelangen, aber mit dem Zug ist etwas Geduld erforderlich. Die Schönheit des Ortes, der Nervenkitzel, auf die Böden zu treten, auf die eine kontroverse und extravagante historische Figur, genial und ironisch wie Gabriele D'Annunzio und all seine berühmten Freunde, seine Füße gestellt hat, wird jede kleine Unannehmlichkeit zurückzahlen.


Erfahren Sie alles über die Ausgabe 2019

Mailand, 20. - 23. Juni 2019

Nach dem außerordentlichen Erfolg der vorherigen Ausgaben - mit über 80.000 Besuchern und insgesamt mehr als 150 Gästen - kehrt zum vierten Mal in Folge zurück Fuoricinema Fuoriserie: Ein Non-Stop-Marathon mit Meetings und Screenings, eine völlig kostenlose Veranstaltung mit einer Pop-Seele, die die Gelegenheit zum Treffen und Teilen schafft und die Öffentlichkeit in direkten Kontakt mit Künstlern und Persönlichkeiten aus der Welt des Kinos, der Unterhaltung, der Kultur und der Information bringt , die sich auf der Bühne mit der Moderation von Journalisten und Journalisten abwechseln wird Meinungsführer.

Die künstlerische Leitung besteht immer aus Cristiana Capotondi ist Christian MainardIch, auch Schöpfer des Projekts, und von Gabriele Salvatores, Gino & Michele, Lionello Cerri ist Paolo Baldini.

Zum zweiten Mal in Folge wird die Leitung der Sitzungen übertragen Marina Rocco. Zusammen mit ihr wird es eine außergewöhnliche Patin geben, Angela FinocchiaroDies wird der rote Faden unter den vielen Veranstaltungen des Festivals sein, der Klebstoff zwischen den Treffen auf der Bühne und mit seinem Talent und seinem unverwechselbaren Lachen ein Bezugspunkt für die Öffentlichkeit.

Dieses Jahr Fuoricinema Fuoriserie eröffnet die Sommersaison mit einem zusätzlichen Tag vom 20. bis 23. Juni. Die für die Veranstaltung zur Verfügung stehende Zeit verlängert sich und markiert ein Wachstum sowohl in Bezug auf das Angebot als auch in Bezug auf Konsolidierung von Konzept Basic. Die Idee, die Protagonisten der Welt des Kinos einzuladen, ihnen Zeit in einem einladenden Raum zu geben, um sich außerhalb der Werbe- oder formellen Momente gegenseitig erzählen zu können, wurde von der Öffentlichkeit geschätzt und zum Standard.

Es wurde auch beschlossen, die für die Öffentlichkeit verfügbaren Räume sowohl drinnen als auch draußen zu vergrößern: So entwickelt sich das Fuoricinema Village dazwischen Antaeus Palazzo del Cinema und der Kreuzgang der Incoronata. Die Arena, in der die Veranstaltung stattfindet, wurde vom Architekten entworfen Riccardo Roccobietet 1000 Sitzplätze zwischen den Ständen und den umliegenden Bereichen. Auf der für den Verkehr gesperrten Via Milazzo wird es eine geben roter Teppichdie tollen Gäste des Festivals begrüßen zu dürfen.

Ab diesem Jahr, was bereits offiziell gemacht wurde, ab dem ersten Jahr in der Natur des Festivals (Der junge Papst von Paolo Sorrentino war das Thema eines der Zero Edition-Vorträge 2016) Fuoricinema wird Fuoricinema Fuoriserie, ein großartiges Festival, das sich auch der Fernsehserie und der Kraft seiner Sprache widmet.

Fuoricinema Fuoriserieist eine Initiative von Fuoricinema, Vision Milan Association ist Corriere della Serain Zusammenarbeit mit Besser jetzt und die Schirmherrschaft der Stadt Mailand und Mibact.

Sie werden das Angebot bereichernEssensbereich und der Solidaritätsmarkt, die die vorherigen Ausgaben zu einem transversalen Erfolg gemacht haben. ZU Fuoricinema Fuoriserie Die Öffentlichkeit wird dann in der Lage sein, die Treffen zu verfolgen, für wohltätige Zwecke einzukaufen, etwas zu essen und zu trinken und die Vorführungen wichtiger nationaler Vorschauen zu sehen. Alle mit freiem Eintritt und frei, bis alle verfügbaren Plätze ausverkauft sind.

Der Traum, Wirklichkeit, das Wetter: Dies sind die Themen, die die ersten drei Ausgaben von animiert haben Fuoricinema.
Das Thema von Fuoricinema Fuoriserie ist die Liebe, ein Kaleidoskop von Ausdrücken, das alle vorherigen Themen umfasst.
Die von Journalisten von Corriere della Sera moderierten Treffen auf der Bühne wurden vorgestellt und werden auf dem Thema der Veranstaltung aufbauen.

In diesem historischen Moment ist unsere Stadt Mailand mehr denn je ein Ort der Inklusion und nicht der Spaltung. Somit ist a Fuoricinema Fuoriserie Liebe drückt sich auch in der Liebe zur Stadt und zu dem aus, was in ihr geschieht. Besonderes Augenmerk wird auf das Thema Vororte und Stadterneuerung gelegt, das als Liebesakt bei der Wiederherstellung von Orten in der Stadt betrachtet wird. In dieser Hinsicht ist es Straßenkünstler Neve, ein in ganz Europa bekannter Vertreter des Neomuralismus in Italien, wird uns ein dauerhaftes, von der Liebe inspiriertes Werk geben, das in den nächsten Tagen an einer großen Wand am Eingang zum Incoronata-Kreuzgang entstehen wird.

Inhärent im Thema ist dieBeachtung Das Fuoricinema Fuoriserie wird widmen feminin: Das Projekt wurde mit Fuoricinema Fuoriserie geboren AUSSEN> ANONYMITÄT, gewidmet den unsichtbaren Berufen von Frauen im italienischen Kino. Beginnen wir mit der Abbildung von Casting-Direktor (Sonntag, 23., 19.40 Uhr), in Anwesenheit von Laura Muccino und Sara Casani, preisgekrönt und international aktiv, definiert als "Out-of-Class-Casting", und mit Ludovica Nasti und Elisa Del Genio, den jungen Schauspielerinnen von Der brillante Freund von Saverio Costanzo. Es wird ein Dialog zwischen Frauen und über Frauen sein, mit einer besonderen Sensibilität für die Professionalität von Frauen, nicht nur in der Welt des Kinos, um sich auch im Laufe des Jahres mit Frauen und Arbeit zu befassen.

In diesem Jahr auch der Preis CheBanca! geht in diese Richtung: Der Preis - der dem besten ersten Film gewidmet ist - wird für den Film an Michela Occhipinti vergeben Der Körper der Braut.

Dank auch an die Banco BPM, die seit der ersten Ausgabe bei uns ist und an Fuoricinema glaubt, als es noch nur eine Geschichte und ein Traum war, und an die Fondazione Cariplo, die es dem Festival Jahr für Jahr ermöglicht, soziale Probleme anzusprechen, deren künstlerische Leitung es ist Fuoricinema Fuoriserie er glaubt, dass sie der Welt der Kunst stark innewohnen.

Vielen Dank auch an Enel, mit dem das Mini-Umweltproblem angesprochen wird, immer in der Nähe der Welt des Kinos, und erneut an Veepee, Poste Italiane, die Brennerei Fratelli Branca, Camelot, Cormons, das Excelsior Hotel Gallia, Ferrarelle, Flos, Illy, Lamm, MacroPix, Vescom und unsere Freunde, die uns seit der ersten Ausgabe unterstützt haben, Rubinia und Tucano. Danke auch an die Osteria del Cinema, Eataly und Berkel.

Der letzte grundsätzliche Dank gilt Medienpartner: Himmel, Mediamond, Radio Monte Carlo, VG Pubblicità, Smemoranda und Chiamamilano.

Solidarität

Wie all die JahreFuoricinemaFuoriserie es bedeutet auch Solidarität. Während der vier Tage von Fuoricinema FuoriserieEs wird ein Marktplatz eingerichtet, auf dem die Öffentlichkeit die Produkte kaufen kann, die große Mode- und Designmarken zur Unterstützung der Initiative gespendet haben.

Die Spendenaktion der vorherigen Ausgabe, die für den Bau eines im Bau befindlichen Fuoricinema-Kinos im Bollate-Gefängnis vorgesehen war, startete das Projekt, um das Kino an einen Ort zu bringen, und gab ihm seine primäre Bedeutung als Instrument der Vereinigung und der sozialen Aggregation zurück. Deshalb werden wir auch in diesem Jahr versuchen, Ressourcen zu sammeln, um den zweiten Fuoricinema-Raum zu schaffen.

Die Vorschau

In Bezug auf die Filmvorschauen werden wir in der Arena zeigen Nureyev - die weiße Krähe von Ralph Finnies, dem Biopic, das einem der größten Tänzer des 20. Jahrhunderts, Rudolf Nureyev, gewidmet ist und am 27. Juni 2019 in den Kinos erscheint und von vertrieben wird Adler Pitures Edison - der Mann, der die Welt erleuchtete von Alfonso Gomez-Rejon mit Benedict Cumberbatch, Michael Shannon und Nicholas Hoult als Thomas Edison, George Westinghouse und Nikola Tesla, die ab dem 18. Juli 2019 in den Kinos zu sehen sein werden 01 Verteilung Das Geheimnis einer Familie (La quietud), der Film von Pablo Trapero, der außerhalb des Wettbewerbs auf der 75 Filmfestspiele von Venedig die ab dem 27. Juni 2019 in den Kinos erscheinen wird, vertrieben von BIM-Verteilungist Gestern die musikalische Komödie von Danny Boyle, die am 4. Juli 2019 mit veröffentlicht wird Universelle Bilder.

Und wieder wird es exklusiv für gescreent Fuoricinema Fuoriserie, die restaurierte 4k-Version von Mittelmeer- von Gabriele Salvatores, dem Film, der 1992 den Oscar für den besten ausländischen Film gewann. Gabriele Salvatores wird zu diesem Anlass auf die Bühne von einladen Fuoricinema Fuoriserie Diego Abatantuono, Ugo Conti und Claudio Bigagli.

In Bezug auf die Welt der TV-Serien wird es eine Vorschau von geben Krieger, die neue Serie von Shannon Lee, der Tochter von Bruce Lee. Die Serie wird ab dem 15. Juli bei Sky erhältlich sein. Wir werden auch die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel von moderieren Dunkel, verfügbar ab 21. Juni auf Netflix, zwei Folgen der vierten Staffel von Poldark, verfügbar ab 28. Juni auf laF, einer Folge von Station 19, verfügbar am 24. Juni bei Fox Life, das Saisonfinale von Junger Sheldon, erhältlich ab dem 28. Juni bei Infinity und den ersten beiden Folgen von Den Dieb jagen, verfügbar am 31. Juli im Paramount Network.


Buongiorno Ceramica !: Die großartige Veranstaltung, um Handwerkskunst in 40 italienischen Städten zu entdecken

Vom frühen Morgen bis spät in die Nacht centinaia di eventi aperti al pubblico, anche in luoghi normalmente non accessibili al pubblico come atelier, fornaci e laboratori: concerti, visite guidate, mostre, percorsi con degustazioni, opere live, laboratori, esibizioni, shopping d’arte. Ma anche dj set negli atelier, aperitivi col maestro, incontri, dibattiti. Testimonial di questa lunga “marcia” creativa maestri storici e makers più innovativi, giovani designer e artisti.

E quest'anno sarà ancora più facile scegliere le mete da visitare e prendere parte alla più bella festa mobile delle arti con in tasca la Guida "Le Città della Ceramica", edita da Touring Club Italiano in collaborazione con l'Associazione Città della Ceramica.


L’evento è un viaggio, ideale ma non solo, attraverso l'Italia del fatto a mano, delle botteghe d'arte e degli atelier d'artista, della creatività che rinnova la tradizione, degli anziani maestri e dei giovani designer a confronto ma anche un viaggio esperenziale che lascia affiorare il piacere di esprimersi e fare: lavorare l'argilla stimola sensazioni ed emozioni, è terapeutico. Toccando piccoli centri storici e città d'arte, la manifestazione coinvolge laboratori e musei, schiude le porte delle gallerie contemporanee e apre i palazzi, scende in piazza e sfila per le strade arrivando fino al mare. Si fa shopping di pezzi unici, si assaporano ricette di tradizione servite su stoviglie fatte a mano, si apprende l'uso del tornio.


Milano

Gli oggetti sono flessibili, le stanze ibride, le unità abitative nomadi. Perfino le pareti vengono sostituite da reti dove non solo traspira l'aria ma anche lo sguardo, per vedere il cielo anche dal piano terra. Case più vicine alla natura, con gli alberi che invadono il tinello più sostenibili perché energeticamente indipendenti grazie a moderni pannelli solari più adattabili all'ambiente circostante. Come Breathe, l'originale installazione della Mini, dove il concetto di stanza è superato da raccolti spazi polifunzionali in dialogo tra loro in un appartamento che si sviluppa tutto in verticale, con una scala a chiocciola che porta al giardino sul tetto da cui si gode una bella vista.

Parola d'ordine del distretto Tortona, a Milano, è trasformazione. Qui, nel quartiere che 17 anni fa diede il via all'evento off del Salone del mobile, e dove da oggi a domenica sono attese oltre 150mila persone, tutto è in movimento. E non poteva essere altrimenti in questo crocevia di capannoni industriali riconvertiti, che negli ultimi anni di cambiamenti ne hanno visti parecchi. A partire dalla (ri)nascita degli spazi dell'ex Ansaldo che con Base saranno uno degli indirizzi più apprezzati dal popolo del design. Al primo piano della stecca già restaurata sono due le esposizioni da vedere. La prima è una mostra autoprodotta dall'evocativo titolo 'Design nomade': 21 progetti dedicati alle nuove frontiere del design, che deve essere duttile per rispondere al bisogno del vivere contemporaneo di cittadini senza radici per Dna, multitasking per educazione. Lavoratori senza fissa dimora e senza una scrivania. Per loro Daniel Durin ha studiato Waterbed, una casa portatile minimal: una tenda appoggiata su un piccolo gommone a sua volta trasportato da una bicicletta in modo da permettere all'abitante di fermarsi a riposare ovunque, perfino sulle onde fluttuanti. Nomade è anche la mini discoteca per due persone: si balla dentro un pallone gonfiato ad aria, ma volendo si beve seduti al piccolo tavolino annesso alla postazione che emette la musica.

Pensato come spazio modulare da montare dappertutto anche Green Smart living dell'architetto Massimiliano Mandarini, uno dei pezzi forti della seconda mostra, 'Manifatture 4.0' sulle nuove frontiere della robotica e delle stampanti 3D: un'abitazione da 25 mq, energeticamente autonoma, dove si può vivere e lavorare in modo flessibile e condiviso sfruttando il meglio delle nuove tecnologie.

Altra tappa obbligata resta il SuperstudioPiù, storico quartier generale di questo Fuorisalone, che ospita la mostra 'Time to color', esplosione di colori che invade trasversalmente tutto, ambienti e oggetti. Fin dalla scenografica installazione di apertura del designer Tokujin Yoshioka per LG Sense of the future: al centro della scena un oggetto di uso comune, la sedia, interpretata con la tecnologia degli schermi televisivi a illuminazione oled, ultima frontiere dei led, che compongono anche il maxi schermo grande 16 metri per 5. Un caleidoscopio di colori anche per l'ambiente PepsiCo sul rapporto fra cibo e design, in un percorso che dai manifesti pubblicitari anni Cinquanta porta fino al picnic contemporaneo progettato da Patricia Urquiola, passando per le bottiglie d'acqua decorate da giovani artisti.

Da non perdere il padiglione Visconti in via Tortona 58 con Corian Cabana Club : superato un lungo corridoio in penombra il visitatore si tuffa in un mondo fiabesco dove sette designer hanno arredato altrettante stanze di una casa ideale, ognuno seguendo la cultura di un paese a cui in qualche modo è legato. L'effetto è davvero straniante, perché si passa dalla camera da letto messicana firmata da Antonio Marras, che ironizza con lo scheletro disteso su una pila di materassi in una stanza ricoperta di crocifissi, alla cucina marocchina che profuma di spezie e cipolla fino al tinello austriaco con i cuscini ricoperti di tessuti tirolesi, lo studio inglese, il soggiorno russo e la stanza di meditazione cinese. Vale un passaggio anche la mostra di Domus allestita nel nuovo spazio di Copernico Milano Next , estensione del numero speciale della rivista Domus Urban stories Milan.


Bologna

Dal teatro alla musica, una selezione degli eventi in programma in città per decidere, anche all'ultimo minuto, come trascorrere la serata. E una sezione speciale con i trailer, le trame e i giudizi della critica dei film in programma

Gran finale del Porretta Soul Festival, che oggi vive a Porretta la giornata conclusiva, con tutti gli artisti di questa ventiseiesima edizione assieme sul palco del Rufus Thomas Park, mentre domani avrà un’appendice a Bologna, col saggio finale degli allievi del workshop di Charlie Wood al Parco della Montagnola.
Porretta, la «Soulsville» d’Europa, alle 19 di oggi è pronta a riabbracciare e salutare gli artisti che hanno onorato il festival di quest’anno. Di nuovo sul palco del Rufus Thomas Park, ad esempio, Bobby Rush, il musicista immortalato nei film di Martin Scorsese dedicati al blues, che al Porretta Soul è uno dei tanti ospiti in esclusiva europea. Assieme a lui, la band al completo, incluse le ballerine che creavano scandalo negli show nel sud degli Stati Uniti. Anche il baritono Latimore, idolo e mentore della star Joss Stone, tornerà per un ultimo show al festival, così come la più sorprendente novità di quest’edizione, la band giapponese Osaka Monaurail del funambolico Ryo Nakata, un funk dagli occhi a mandorla. C’è anche Pastor Mitty Collier, a lungo sparring partner di Otis Redding e oggi orgogliosamente autrice di gospel. Sul palco anche tutti gli altri ospiti: Paul Brown e la Allstar Band Heart and Soul, Sax Gordon e i Soul Caravan, Charlie Wood, David Hudson e Toni Green. Ingresso 25 euro.
La musica inizia però già dalle 11 del mattino, con i concerti dei giovani talenti del soul in Piazza della Libertà, a ingresso gratuito. Domani sera, invece, a Bologna si chiude il workshop tenuto nei giorni del festival da Charlie Wood. Corsi di tecnica strumentale, musica d’insieme e arrangiamento che si concluderanno col saggio finale di domani al Parco della Montagnola, dove sarà ospite anche il maestro Wood. Inizio alle 21,15, ingresso libero.

Pulp Fiction al Botanique. Il ballo di Uma Thurman con John Travolta. Samuel L. Jackson che recita il salmo di Ezechiele prima di premere il grilletto. Harvey Keitel che pronuncia la mitica battuta «sono Wolf e risolvo problemi». Era il 1994, Quentin Tarantino riceveva da Clint Eastwood la Palma d’oro a Cannes e da quel suo «Pulp Fiction» il cinema non sarebbe più stato lo stesso. Domani, a quasi vent’anni di distanza, la pellicola cult del regista più amato e odiato di Hollywood viene proposta alle 21.30 al Botanique, per l’ultimo appuntamento col grande schermo nei giardini di via Filippo Re (aperti dalle 19, con gli stand).
Il film comincia in una tavola calda, con una coppia di balordi che discutono sul modo migliore per far soldi, e dopo essersi baciati, tirano fuori le pistole per rapinare il locale. Oltre ai due rapinatori, ci sono due sicari (Travolta e Jackson) che recuperano una valigetta preziosa, puliscono la loro auto, sporca dal sangue e dal cervello di un uomo ucciso per sbaglio, con l’aiuto di Mr. Wolf, Keitel appunto, e vanno a mangiare nella tavola calda della rapina. Uno dei due killer deve portare a ballare Mia (Thurman), la moglie del capo, che va in overdose, mentre il pugile Butch (Bruce Willis) vince un incontro che doveva perdere e scappa con la borsa. Quattro storie che si intersecano in un gioco a incastri, cronologicamente frammentato ma perfettamente circolare, già sperimentato dal regista in «Le iene», che diventa il marchio di fabbrica della coppia Tarantino e Roger Avery, che quello stesso anno merita l’Oscar per la sceneggiatura.
Tarantino riscrive le regole del gangster movie, contamina i generi, gioca con l’estetica pulp, mescola gag irresistibili a lunghi dialoghi, violenza e comicità, colonne sonore rivoluzionarie. E scrive, intanto, una nuova pagina di storia del cinema.

Jackl Nicholson in Piazza Maggiore. Doppio appuntamento dedicato a Jack Nicholson, stasera e domani in Piazza Maggiore. Oggi alle 21,45 c’è «Chinatown» di Roman Polanksi, detective story ambientata negli Anni 30 che Nicholson, che interpreta l’investigatore J. J. Gittes, propose nel ‘74 a Polanski per convincerlo a tornare a lavorare in America quattro anni dopo l’omicidio della moglie. Domani, sempre alle 21,45, «Qualcuno volò sul nido del cuculo», il film di Milos Forman che affrontò il tema scomodo degli ospedali psichiatrici, con una denuncia del trattamento inumano cui sono sottoposti i pazienti, reso nella sua drammaticità dalla potenza espressiva di Nicholson. Introduce Giacomo Manzoli, ingresso gratuito.

Marcella e Silvia al Cavaticcio. La musica indipendente al femminile di Quote Rosa ospita domani sera al Parco del Cavaticcio l’ex chitarrista dei Massimo Volume Marcella Riccardi, col suo progetto folk BeMyDelay. Assieme a lei la protagonista del reality «The Voice» Silvia Caracristi. Per la Riccardi è già tempo di presentare il secondo disco come BeMyDelay, «Hazy lights», una raccolta di canzoni folk minimali costruite con la sola voce e chitarra acustica, ispirate al blues arcaico e la psichedelica texana. La Caracristi, da baby talento della chitarra, diventa protagonista in tv a «The Voice» nel team di Noemi, dove si fa notare per la cura dei testi e per l’uso di strumenti acustici affiancati da suoni elettronici minimali. Inizio ore 21,30, ingresso libero.

MUSICA
San Giacomo Festival. Alle 21,30 nel chiostro di Santa Cecilia (Zamboni 15), per il San Giacomo Festival, «Circa quel musico. Lettere e racconti di un Cavallerizzo», commedia musicale di teatro antico a cura di Marco Muzzati e Roberto Cascio. Domani alle 21,30 l’orchestra da camera Giuseppe Torelli propone musiche di Vivaldi, Bizet, Verdi, Mascagni.
Lello e Zimmy. Dalle 18 alle 24 a Villa delle Rose (Saragozza 232), per la rassegna «Quelli che. L’estate in città», cucina a Km 0 e intrattenimento con «Un tranquillo weekend di frescura»: alle 21,30 rock’n’roll con Lello e Zimmy e il batterista Riki Johnson. Ingresso gratuito.
Mar Sala 2. Alle 20 al Caffè Rubik (via Marsala 31/d), per la rassegna Musica Sigillata, «Mar Sala 2, un anno dopo»: nel cortile del caffè, trasformato in spiaggia, si potrà ascoltare il concerto di Sin/Cos, nuovo progetto di Paolo Torreggiani. Spiaggia aperta dalle 16.
Concerto sacro. Alle 17 alla chiesa di San Lorenzo a Sasso Marconi, visita guidata tra antiche case, torri e ville nobiliari, e alle 18,30 nella chiesa concerto sacro «Acclamate il Signore al suono di tromba», con Michele Santi alla tromba e Wladimir Matesic all’organo, prenotaz. obbl. 0516758409.
G. B. Quartet. Domani alle 21,30 alla biblioteca De Amicis di Anzola, concerto del G. B. Quartet, con Ivan Canali al pianoforte, Roberto Minelli al basso, Giordano Bonini alla batteria, voce di Silvia Mallus a cura dell’Anzola Jazz Henghel Gualdi.
Ballando Kramer. Domani alle 21,30 in piazza Indipendenza a San Giorgio di Piano, «Ballando Kramer», concerto di Daniele Donadelli alla fisarmonica e Michele Marini al clarinetto, per il centenario della nascita di Gorni Kramer.

TEATRO
Cuore di Palestina. Alle 12 a Teatri di Vita (Emilia Ponente 485), per il festival Cuore di Palestina, corso di cucina palestinese, alle 19 apertura del ristorante, alle 20 «L’omosessuale» di Copi, con Eva Robin’s, alle 21 «Lettere dal fronte interno» con Mona Shawwa alle 21,30 «Ordinary madness», danza contemporanea con la compagnia Sareyyet Ramallah First Ramallah Group alle 22,30 film «Fim Me» di Raed Andoni. Ingresso 10 euro.
Springsteen. Domani alle 20 e alle 22,30 nelle multisale del circuito UCI, proiezione in contemporanea mondiale del documentario «Springsteen & I», di Baillie Walsh. 810 euro.
Arena del Navile. Alle 19 all’Arena del Navile Ponte della Bionda (via dei Terraioli), chiusura della rassegna Andè ban int al canèl, con l’atto unico «V’arcurdèv?» di Marco Masetti e Luciana Minghetti e la sfilata presentata da Gian Piero Sterpi.
Paolo Cevoli. Domani alle 21,30 nel giardino di Villa delle Rose (Saragozza 232), «Talent discount. L’outlet dello spettacolo» di Malandrino e Veronica, ospite Paolo Cevoli, in apertura alle 20,45, Oniin Dance Company. 12 euro (6 euro fino a 12 anni).
Comikesk. Alle 21,15 nella piazzetta del teatro di Sasso Marconi, Domenico Lannutti & Gaby Corbo in «Comikesk!», magia, poesia, trasformismo e comicità, gratuito.

CONFERENZE
Manifattura arti. Alle 18,30 al MAMbo (Don Minzoni 14), visita guidata alla Manifattura delle Arti: da polo industriale a polo culturale, ingresso 4 euro.
La pancia di Bologna. Alle 18 al Parco della Montagnola (ingresso da via Indipendenza 69), «La pancia di Bologna», visita spettacolo ai sotterranei della Montagnola con la zdàura Onorina Pirazzoli, fino all’ex ghiacciaia dell’Hotel I Portici, a cura di Vitruvio, 12 euro, pren. obbl. 0510474235.

INCONTRI
Di noir in noir. Alle 20,30 al Castello Manservisi di Castelluccio di Porretta, «Di noir in noir: piccolo viaggio di parole dalla Scozia a Portorico», lettura scenica di «Sunday» e «De qué mueren los taxistas», racconti inediti di Ian Rankin e Ana Lydia Vega, a cura della scuola estiva di traduzione letteraria del Castello Manservisi.

CINEMA
Tutti i film. Tutte le pellicole in programma a Bologna, le trame, le locandine, le foto, i giudizi della critica e i trailer a portata di un clic. Scegli il tuo film


Video: Batman Arkham Knight All Skins!


Vorherige Artikel

Informationen zu Aspen

Nächster Artikel

Urolithiasis bei Katzen - Ursachen, Vorbeugung und Behandlung